weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Liebe Besucher,

Unser HUND DES MONATS ist diesmal MAVI…und er wurde vermittelt!!!

Mavi war bei uns solch ein tapferer Held! Er hat meisterhaft die Korrektur seines extrem mißgebildeten linken Beines weggesteckt, hat sogar das Anlegen der Verbände genossen, da man dabei immer so schön kuscheln konnte. Leider ist – das Risiko war allen bereits vor der OP bewusst gewesen – dann trotz bester Pflege und allem Können der Tierklinik Gewebe abgestorben, so dass letztlich sein Bein amputiert werden musste.
Wir hoffen auf Ihre finanzielle Unterstützung zur Begleichung der Tierarztrechnung in Höhe von 2.591.49 Euro (siehe: aktuelle Sorgen)

 

Mavi (Hilfe für HSH e.V.) Name: Mavi
Rasse: (Kangal-)Mix
Alter: Februar 2016
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: noch unsicher, taut aber recht schnell auf, sehr lieb, verschmust, verträglich

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Mavi kam sehr veränstigt zu uns, hat sich aber unglaublich toll entwickelt, und er hat einen bezaubernden Charme. Bei ihm nicht regelrecht wegzuschmelzen fällt schwer. Mavi ist zwar anfangs unsicher, dabei super lieb, recht schnell verschmust und super verträglich mit anderen Hunden. Er kam mit einer starken Mißbildung seines linken Beines zu uns, ein Korrektur-OP brachte leider nicht den erwünschten Erfolg, so dass sein Bein amputiert wurde. Mavi hat seine Operationen sensationell weggesteckt und zeigte sich bei jeder Behandlung und Verbandwechsel extrem berührend vertrauensvoll.

Sein rechtes Karpalgelenk ist auch eingeschränkt, so dass Mavi nichts für lange Touren ist. Was nicht heißt, dass er sich nicht gerne bewegt: er ist junghundmäßig ein regelrechter Wirbelwind und liebt das Toben mit seinen Kumpels.

 


_____________________________________________________________________________________
Wir haben seit 12.12.2015 einen neuen bzw. gekürzten Vereinsnamen und ein neues Vereinslogo.
Lesen Sie mehr darüber hier!
Möchten Sie uns einen Hund für unser Vermittlungsportal melden? Dann senden Sie uns gerne eine eMail gemäß unserer Vorgaben.
_____________________________________________________________________________________
Einblicke in unsere Arbeit bekommen Sie über Facebook und über den Link unsere aktuellen Sorgen

und auf diesen Wegen können Sie unsere Arbeit unterstützen.

 

Hilfe für HSH e.V.
Volksbank Alzey
IBAN:DE79 5509 1200 0002 3594 05
BIC: GENODE61AZY
paypal online spenden!

Entsprechend unserer Ziele ist die Hilfe für HSH e.V. wegen Förderung des Tierschutzes als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Nach dem letzten uns zuge­gangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bingen-Alzey StNr. 08 667 031 66 vom 13.12.2012 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes ist sie von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind somit steuerlich absetzbar.

Ihr Team der Hilfe für HSH e.V.

_________________________________________________________________________


Wir wurden mit dem

Tierschutzpreis Rheinland Pfalz 2014 ausgezeichnet!

Verleihung am 04.02.2015

 

Wir freuen uns unbändig. Und es fiel uns sehr schwer, die ganze Zeit nichts zu verraten, denn schließlich wurden wir über diese tolle Auszeichnung nicht erst am Tag der Verleihung in Kenntnis gesetzt.

Es war ein wundervoller Tag randvoll mit tollen Eindrücken und wunderbaren Menschen. Ganz lieben Dank an alle, die unsere Arbeit sehen, zu schätzen wissen und nun auch entsprechend gewürdigt haben.

Und natürlich möchten wir auch Amtstierarzt Helmut Stadtfeld von ganzem Herzen ebenfalls zu dieser Auszeichnung beglückwünschen. Sein umfassender jahrzehntelanger Einsatz im Namen des Tierschutzes ist wirklich beeindruckend.

Anbei zwei Videos:

Video 1: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

Video 2: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

 

und nun noch Fotos vom Videodreh und der Auszeichnung

 

Lieben Dank – auch im Namen der Tiere!

Euer Team der HSH-Hilfe e.V.

Lavina (M. Jungo)

Lavina Name: Lavina
Rasse: Kangal
Alter: geb. Oktober 2015
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: menschenbezogen, verschmust, verträglich mit Artgenossen und Katzen
Beschreibung und Fotos

Kontakt: Tierschutz Antalya e.V., Fr. Michi Jungo, Tel. 0171-2035705 email _____________________________________________________________________________________

Lavina lebt seit einiger Zeit bei einer netten Familie in Deutschland.
Bevor sie hierher kam, war ihr Leben gar nicht schön. Lavina wurde als Welpe an einer zu kurzen Kette gehalten. Durch den Bewegungsmangel haben sich die Vorderpfoten verformt, doch durch gutes Aufbaufutter und viel Bewegung haben sich die Verformungen recht gut verwachsen.

In Deutschland angekommen, zeigte die Maus Auffälligkeiten in ihrem Bewegungsapparat.
Lavina wurde mehrfach tierärztlich untersucht, dabei wurde ein doppelter Bandscheibenvorfall, Spondylose und Arthrose in den Ellenbogen diagnostiziert. Zudem fehlt die rechte Hüftpfanne und der linke Gelenkkopf befindet sich nur zu 15 % in der Gelenkpfanne. Von einer OP wurde abgeraten! Diese Diagnose war anfangs natürlich recht niederschmetternd, doch die Süße hat sich durch die Schmerztherapie und mit der Unterstützung von homöopathischen Präparaten ganz wunderbar entwickelt.

Spaziergänge liebt Lavina über alles, diese sind sehr wichtig, weil dadurch ihre
Muskulatur weiter gestärkt wird. Bei Hundebegegnungen zeigt sie sich interessiert und freundlich, auch an der Leine läuft sie gut.
Bei milder Witterung entwickelt sich die Hübsche zu einer echten Wasserratte, sie genießt es sehr ein Bad im kühlen Nass zu nehmen.

In ihrer Familie auf Zeit zeigt sich Lavina als sehr menschenbezogen und verschmust. Bei fremden Personen ist Lavina anfangs zurückhaltend, sie braucht etwas Zeit, um sie kennenzulernen. Auch mit den vorhandenen Fellnasen versteht sich Lavina bestens, sodass sie sich über einen netten Hundekumpel in ihrer zukünftigen Familie sicher sehr freuen würde. Sogar Katzen dürften in ihrem neuen Zuhause sein.

Lavina ist altersentsprechend verspielt, ausgelassen und fröhlich balgt sie mit ihren Hundefreunden. Abends entspannt sie in ihrem Körbchen oder lässt sich sehr gerne durch Kuscheleinheiten verwöhnen :-)

Nun suchen wir für Lavina liebevolle Menschen, die ihr Herz für die süße Maus öffnen und ihr die Zeit geben, eine tiefe und vertrauensvolle Bindung wachsen zu lassen. Wir wünschen uns Menschen, die sich auf Lavina einstellen, wenn erforderlich auch nach anderen Therapieansätzen suchen.

Aufgrund Lavina`s Handicap wünschen wir uns ein ebenerdiges Zuhause mit Garten.

Fidelia (Hilfe für HSH e.V.)

IMG_1666 Name: Fidelia
Rasse: Malinois-Mix
Alter: ca. 2006
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: super lieb, verschmust, munter, verträglich, mag Kinder

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Der Name „Fidelia“ kommt von lat.: fidelis = treu, zuverlässig. Und das ist Fidelia auch: eine richtig treue, zuverlässig liebe Seele. Ihr Alter sieht man ihr nicht an, sie ist absolut munter, super verschmust, verträglich! Da bleibt ja kaum ein Wunsch offen 😉
Fidelia hatte eine große Zubildung an ihrer linken Zehe, bei der zuerst ein Tumor vermutet worden war. Er wurde entfernt und stellt sich bloß als eine massiv entzündetet Zubildung heraus! In der OP-Vorbereitung und in der OP selber wurden schon einmal ein Teil ihrer Zähne saniert, es wurde die Milz und die Schäferhundtypischen-Alterswehwehchen untersucht: alles bestens! Das neue Leben kann kommen :-)

Dass Fidelia so gut drauf ist und sie nach dem Motto lebt „Ich will Spaß, ich geb Gas“, ist ein wahres Wunder. Sie hätte allen Grund, deprimiert, eingeschüchtert und verstört zu sein: Ihre Besitzerin starb und Fidelia lebte mit drei weiteren Hunden (die wir ebenfalls aufgenommen haben: Tamarillo, Raanan und Miss Giggle) noch zwei Wochen mit der Toten zusammen. Sie rissen einen Futtersack auf und konnten so überleben. Nach zwei Wochen kam der ungarische Hundefänger, holte die Hunde (die vorher nur ein warmes Haus gewohnt waren) und schmieß sie in die Tötung: jeden Hund in einen einzelnen offenen Zwinger ohne Schutz! Dass die Hunde überlebt haben, ist kaum zu glauben bei den Minusgraden, die dort herrschten.

Wir hörten von dem traurigen Schicksal der vier und nahmen sie in unsere Obhut. Fidelia ist nun auf der Suche nach einer eigenen Familie. Sie ist absolut unkompliziert, freut sich über jeden kleinen und großen Menschen und läuft super an der Leine.

 

Sandokan (Tierhotel Rhein-Main)

Sandokan1 Name: Sandokan
Rasse: Germanischer Bärenhund
Alter: geb. Anfang 2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Tierhotel Rhein-Main, Karin Berndt, Tel.: 06103 – 27 02 365, email
_________________________________________________________________________
Der als „germanischer Bärenhund“ deklarierte Sandokan ist noch sehr jung und extrem ängstlich aber verträglich mit anderen Hunden.
Sandokan orientiert sich sehr an seiner Bezugsperson und vertraut ihr.

Er ist immer noch scheu gegenüber fremden Personen jedoch ist er nicht bösartig sondern einfach nur ängstlich.
Sandokan benötigt erfahrene Hundeeltern.

Leonardo (H. Brijnen)

Leonardo 1 Name: Leonardo
Rasse: Mastin-Espanol(?)-Mix
Alter: geb. ca. September 2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: sehr verträglich mit anderen Hunden

Kontakt: Hélène Brijnen, email
_________________________________________________________________________
Dieser wunderschöne große Hundebub ist sehr verträglich mit anderen Hunden, er hält sich aus wilden Spielen gerne raus und zeigt sich im Hunderudel ruhig und gelassen. Gutmütig und sehr zugewandt, und richtig verschmust begegnet er uns Menschen. Mit allen ist er einfach gut Freund!

Der Rüde wurde dem Tierschutz in Andalusien übergeben, nachdem eine Frau ihn entdeckt hatte – angebunden an einen Baum. Gut dass sie sich ein Herz fasste, ihn einfach losband und mitnahm. Leonardo war in einem äußerst beklagenswerten Zustand, völlig ausgemergelt und fast schon in einer Apathie. Im Tierheim bekam er sofort etwas zu essen und dann leckte er einem der Helfer die Hände, er ist einfach nur dankbar und froh.

Wenn Sie sich für Leonardo interessieren, und ihm ein Zuhause schenken möchten wo er für immer bleiben darf, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, bitte unter Erwähnung Ihres Wohnorts.

Tigger (L. Ehlers)

Tigger-3 Name: Tigger
Rasse: Kangal-Schäferhund-Mix
Alter: geb. ca. 2013
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verspielt und lernfreudig

Kontakt: Liza Ehlers, Tel.: 0152- 38 98 53 56, email
_________________________________________________________________________
Tigger sucht ein schönes Zuhause, gerne mit großem Garten oder Hofplatz den er bewachen kann. Er ist ein ca. 4 Jahre alter Kangal/Schäferhund Mix Rüde (kastriert) verspielt und ein Kuschelbär, mit Artgenossen ist er nicht sehr verträglich die Sympathie muss stimmen, er hat einen ausgeprägten Jagdtrieb und ist lernfreudig.

Frauen begegnet er offen und freundlich, bei Männern, vor allem mit kräftiger Statur und Bart ist er eher skeptisch. Durch seine verspielte Art und seine Größe sollte man mit kleinen Kindern aufpassen sonst kann es passieren, dass er sie um rennt.

Zur Zeit lebt Tigger in Schleswig Holstein in einem kleinen Dorf in der Nähe von Kiel.

Cordobesa (H. Brijnen)

Cordobesa4 Name: Cordobesa
Rasse: Mastin-Espanol-Mix (SH ca. 62 cm)
Alter: geb. ca. März 2015
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Hélène Brijnen, email
_________________________________________________________________________
CORDOBESA ist eine liebe Hündin, die sich gut mit Rüden und Hündinnen versteht. Mit Menschen ist sie noch etwas schüchtern, doch sie hat schon etwas Vertrauen gefasst. Sie orientiert sich sehr an Dulcinea. Bei ihr fühlt sie sich sicher. Im Freilauf spielt und rennt sie sehr gerne mit den anderen Hunden.

Cordobesa lebte einige Zeit mit Dulcinea und anderen Hunden am Stadtrand von Torredelcampo (Spanien) in der Nähe der Autobahn. Da es für die Hunde dort zu gefährlich war, brachte man sie ins Tierheim.

Wir suchen für Cordobesa ein liebevolles Zuhause, am liebsten mit Garten, in ländlicher Umgebung, selbstverständlich mit Familienanschluss.

Wenn Sie sich für Cordobesa interessieren und ihr ein Zuhause schenken möchten, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, bitte unter Erwähnung Ihres Wohnorts.

Tierra (A. u. K. Hofbauer)

Tierra-2 Name: Tierra
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 68 cm)
Alter: geb. ca. März 2014
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Andrea u. Katharina Hofbauer, Tel.: 09221 – 60 56 071 oder 0151 – 22 10 92 72 (17-20 Uhr), email
_________________________________________________________________________
Zusammen mit zwei Welpen wurde Tierra auf der Straße der Stadt Ubeda in Spanien gefunden, wo sich Tierschützer der kleinen Familie annahmen. Tierra zeigt sich vor Ort sehr ruhig, liebevoll und eher unterwürfig. Sie läuft gut an der Leine mit, andere Hunde stellen kein Problem für sie dar, nur Katzen schenkt sie ihre volle Aufmerksamkeit und sollten daher nicht in ihrem neuen Zuhause vorhanden sein.

Für Tierra suchen wir nun Menschen, die Erfahrung mit dieser Rasse haben und Tierra für den Rest ihres Lebens ein schönes Zuhause bieten möchten.

Fura (Heimatlose Hunde e.V.)

fura-1 Name: Fura
Rasse: Mastin Espanol-Mix (SH ca. 65 cm)
Alter: geb. ca. 2013
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, freundlich zu ihr bekannten Menschen

Kontakt: Heimatlose Hunde e.V., Kim Becker, Tel.: 0172 – 69 66 577, email
_________________________________________________________________________
Fura ist seit Dezember 2016 im Tierheim, weil ihr Besitzer sie nicht mehr behalten konnte. Im Tierheim zeigt sich Fura als freundliche, ruhige & unaufdringliche Hündin. Rassetypisch zeigt sich Fura Fremden gegenüber zunächst etwas vorsichtig und zurückhaltend. Sie beobachtet erst einmal aus sicherer Distanz, bevor sie sich Menschen nähert. Ihre Neugier überwiegt aber recht schnell und dann traut sie sich ein paar Schritte nach vorne, streckt ihre Nase und ihre großen, weichen Pfoten flehend durch die Gitterstäbe und bettelt förmlich um Hilfe, sie dort herauszuholen. Ihr verzweifelter Blick spricht Bände… Für Fura war der Einzug in das Tierheim die reinste Katastrophe. Todunglücklich sitzt sie nun im Zwinger, schaut bekümmert und wehmütig durch die Gitterstäbe und versteht die Welt nicht mehr.

Fura ist sehr verträglich mit ihren Artgenossen – egal ob groß oder klein – und zeigt sich im Tierheim sehr gutmütig und sanft. Streitereien geht sie grundsätzlich aus dem Weg und zieht sich sofort zurück. Fura wünscht sich nichts sehnlicher als wieder ein behütetes Zuhause und einen Platz im Herzen ihrer Menschen zu haben. Menschen, die Zeit für sie haben und sich der Verantwortung bewusst sind, die sie mit einem Tier eingehen. Fura ist ein Herdenschutzhund – also kein Hund für jedermann und jeden Ort! Fura ist keinesfalls ein Wohnungshund. Ein Haus mit Garten ist Voraussetzung für die Vermittlung von Fura. Ob die liebe Hundedame allerdings zur Bewachung des Grundstückes geeignet ist, kann leider nicht mit Sicherheit gesagt werden. Es ist nicht bekannt, ob Fura katzenverträglich ist, kann aber gerne auf Wunsch getestet werden.

Fura’s zukünftige Familie sollte Erfahrung im Umgang mit Herdenschutzhunden mitbringen und sie konsequent, aber liebevoll an ihr neues Zuhause gewöhnen. Wer hat die nötige Erfahrung und ein großes Herz für unsere große, sanftmütige Dame Fura und möchte ihre Augen wieder zum Strahlen bringen?

Sharko (TierQuarTier Wien)

Sharko4 Name: Sharko
Rasse: Sarplaninac
Alter: geb. ca. 2014
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verschmust mit ihm bekannten Menschen

Kontakt: TierQuarTier Wien, Tel.: +43 734 1102 – 115, email
_________________________________________________________________________
Sharko wurde dem Besitzer abgenommen, da er sich schlecht um den Hund gekümmert hat.

Sharko ist fremden Menschen gegenüber anfangs eher zurückhaltend und misstrauisch. Hat er aber Vertrauen gefasst, wird er zum großen Kuschelbär. Von seinen Pflegern wird auch liebevoll „Bobo“ genannt.

Er liebt es mit seinen vertrauten Pflegern Gassi zu gehen und sich den Bauch kraulen zu lassen. Wir wünschen uns für Sharko ein neues Zuhause, am liebsten auf dem Land mit Garten und Menschen, die schon Herdenschutzhund-Erfahrung haben.

Dona (TierNotTeam e. V.)

dona2 Name: Dona
Rasse: HSH-Mix (SH 60 cm)
Alter: geb. ca. Juni 2009
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: freundlich zu Menschen, verträglich mit Artgenossen

Kontakt: TierNotTeam e. V., Enrice Ernst-Öney, Tel.: 0178 – 47 48 199, email
_________________________________________________________________________
DONA – diese zutiefst Menschenbezogene Hündin wartet seit 2009, endlich gesehen zu werden… Ihr Leben verrinnt unerbittlich hinter Gittern.
Dona wurde als Welpe am Tierheimtor angebunden gefunden; seit dem sitzt die liebe Hündin im Tierheim in Burgos / Spanien.

Dona liebt Menschen über alles und es kann doch nicht sein, dass sie nie in den Genuss einer eigenen Familie kommen soll.
Dona ist ein ganz wunderbarer Hund, die Mitarbeiter des Tierheims und Besucher lieben sie und Dona liebt die Menschen.

Dona möchte gerne als Einzelhund vermittelt werden; aber draußen beim Gassigang hat sie absolut keine Probleme mit anderen Hunden.
Katzen dagegen sind nicht ihre Freunde…
Sie geht gerne spazieren und würde es sich gerne mal in einem weichen Körbchen und vielleicht sogar einem Garten gut gehen lassen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme